DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

>Startseite<

LILO meets Passauerbahn - Elektrische Lokalbahn von Neumarkt-Kallham nach Waizenkirchen / Peuerbach

Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011Neben der dieselbetriebenen Innviertelbahn nach Ried im Innkreis und weiter nach Braunau und Bayern zweigt noch eine 2. Strecke in Neumarkt-Kallham von der Passauer Linie ab. Es ist die elektrifizierte Linzer Lokalbahn LILO, welche werktags (Mo-Fr) im Stundentakt nach Niederspaching und dann weiter nach Waizenkirchen oder (gestürzt) nach Peuerbach verkehrt (13 Verbindungen). Die Fahrzeit für die 9,2 km bis Niederspaching beträgt im Schnitt 14 Minuten. Erster Kurs um 5.19, letzte Verbindung um 19.11 Uhr.

Von den 13 Verbindungen gehen 6 direkt nach Peuerbach, die restlichen 7 Verbindungen nach Waizenkirchen.

Die Entfernung von Neumarkt-Kallham nach Waizenkirchen beträgt 12,7 km, nach Peuerbach 12,8 km.

An Sonn- und Feiertagen findet aktuell kein Verkehr zwischen Neumarkt-Kallham und Niederspaching statt.

Eigentümer/Betreiber: Eigentümer bis 1998 Lokalbahn Neumarkt-Waizenkirchen-Peuerbach AG, seither Linzer Lokalbahn AG (hieß bis 1939 Lokalbahn Linz-Eferding-Waizenkirchen AG). Die größten Aktionäre sind die Stadt Linz mit über 50% sowie Stern & Hafferl ca. 35%. Die Betriebsführung erfolgt durch Stern & Hafferl (1908-1912 Staatsbahndirektion Linz).

Traktion: Elektrischer Betrieb, 750 Volt Gleichstrom

Spurweite: Normalspur 1.435 mm

Maximale Neigung: 16 Promille

Kleinster Krümmungshalbmesser: 190 m

In Niederspaching bzw. Waizenkirchen besteht Anschluß von der "Alten LILO" an die "Neue LILO" (Richtung Peuerbach bzw. Eferding-Linz).

Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011

Triebwagen ET 22.107, Baujahr 1951 (SGP) kurz vor der Abfahrt in Neumarkt-Kallham

Alte bzw. neue LILO gilt in doppelten Sinn - zum einen fahren ab Neumarkt-Kallham ältere Triebwägen (aus den 1950er Jahren) als auf dem Restnetz (dort sind seit 2001 neue Stadler GTW im Einsatz) und die Strecke Neumarkt-Kallham-Waizenkirchen bzw. Peuerbach wurde bereits 1908 eröffnet, der Rest folgte hingegen erst 1912.

Der spätere Betriebsbeginn von Linz aus war durch "Störfeuer aus Wels" gegenüber den Linzer Plänen einer Verbindung Linz-Eferding-Waizenkirchen-Neumarkt bedingt, man sah das als Konkurrenz zur bestehenden Linie der Welser-Lokalbahngesellschaft Wels-Haiding-Aschach an der Donau. Da den Proponenten aus Linz hinsichtlich einer durchgehenden Verbindung von Linz aus Prügel zwischen die Füsse geworfen wurden (man sieht, auch damals gab es schon die Rasse der "österreichischen Wadlbeisser"), entschlossen sich Proponenten aus Waizenkirchen, zumindest einen Anschluß von Waizenkirchen an die Passauer Linie bei Neumarkt (heute Neumarkt-Kallham) zu erreichen.

Und sie sollten dabei erfolgreich sein: Am 26 Mai 1904 erhielt das in Waizenkirchen ansässige Aktionskomitee die Bewilligung zur Vornahme technischer Vorarbeiten für eine normalspurige Lokalbahn von Neumarkt nach Waizenkirchen und Peuerbach. Die Bauunternehmung Stern & Hafferl aus Gmunden, Pioniere in der Errichtung und Betreibung von elektrischen Lokalbahnen (nicht Dampftraktion wie in dieser Epoche die Regel), erarbeiteten die Pläne für den Bau aus. Am 23. Oktober 1907 bekamen Botho Graf Coreth in Waizenkirchen und Franz Eybl in Neumarkt die Konzession für den "Bau und Betrieb einer mit elektrischer Kraft zu betreibenden normalspurigen Lokalbahn von der Staatsbahn-Station Neumarkt-Kallham nach Waizenkirchen mit einer Abzweigung von Aching nach Peuerbach". Im selben Jahr wurde auch die "AG Neumarkt-Waizenkirchen-Peuerbach" mit Sitz in Waizenkirchen gebildet.

Die Eröffnung fand am 18. Dezember 1908 statt (3 Stationen, nämlich Waizenkirchen, Niederspaching, Peuerbach sowie 5 Haltestellen). Für Bau/Errichtung wurden 1.300.673 Kronen aufgewendet.

Der durchgehende Verkehr Waizenkirchen-Eferding-Linz wurde erst ab dem 16. Dezember 1912 Wirklichkeit.

Die Strecke Neumarkt-Kallham-Waizenkirchen-Peuerbach blieb bis Ende 1997 selbständig und wurde erst am 1.1.1998 handelsrechtlich mit der Linzer Lokalbahn AG fusioniert.

Rollmaterial: Während auf der "Neuen LILO" Linz Hbf - Eferding - Waizenkirchen - Peuerbach seit 2001 moderne Gelenktriebwägen der Schweizer Waggonbaufabrik Stadler eingesetzt werden, sind auf der "Alten LILO"  noch die romantischen und wirklich gemütlichen Nachkriegstriebwägen der Grazer Waggonbauschmiede (SGP) im Einsatz - für richtiges Nebenbahnfeeling sicher besser geeignet, man sitzt wie in einem alten Citroen (gemütlich, "nur Fliegen ist schöner") und kann die Fenster ganz hinunterschieben, sodaß man hinsichtlich Glückseeligkeit sicher mit einem stolzen PKW-Cabrio-Fahrer wetteifern kann.

Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011

Gemütlicher Innenraum des ET 22.107 mit ganz zu öffnenden Fenstern

Stationen: Insgesamt 11 Stationen (Bahnhöfe und Haltestellen inkl. der Endpunkte) werden bedient, nämlich (in km von Neumarkt-Kallham, Höhenangaben bezogen auf den Pegel von Triest):

bullet

Neumarkt-Kallham (0,0; Seehöhe 387 m ü.A.)

bullet

Straßhof an der Aschach (2,2, 380 m ü.A.)

bullet

Oberaschach (2,7)

bullet

Pötting (3,6; 378 m ü.A.)

bullet

Prambeckenhof (5,0; 372 m ü.A.)

bullet

Stefansdorf (6,8; 372 m ü.A.)

bullet

Itzling (7,6; 371 m ü.A.)

bullet

Niederspaching (9,2; 365 m ü.A.) > Abzweig nach Peuerbach (3,6 km von Niederspaching, 381 m ü.A.)

bullet

Willersdorf an der Aschach (10,9)

bullet

Waizenkirchen (12,7; 358 m ü.A.) > Anschluß "Neue LILO" Richtung Eferding - Linz (42,3 km)

Die Kilometrierung folgt der Geschichte - Alte LILO: Kilometer 0,0 in Neumarkt-Kallham bis Kilometer 12,7 Waizenkirchen; Neue LILO: Linz Hbf (bis 2005 das "Dauerprovisorium" Linz Lokalbahnhof) Kilometer 0,0 bis Kilometer 42,3 Waizenkirchen

Die gesamte Streckenlänge der LILO beträgt übrigens 58,5 km.

Funktion: Schwerpunkt eindeutig m Personenverkehr (Schüler, Pendler). Für eine touristische Nutzung sicher negativ die Betriebsruhe auf der Alten LILO an Sonn- und Feiertagen.

 

Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011

Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011

Einfacher Betonunterstand in Prambeckenhof, km 5,0

Der entzückende Bahnhof von Niederspaching - leider das Aufnahmsgebäude "verbrettert", die Kunden müssen mit einem Betonunterstand vorlieb nehmen - Was ist aus dem Kulturland Österreich bloß geworden??
Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011 Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011
Anschluß an die "Neue LILO" in Niederspaching Bahnhof Waizenkirchen mit ET 22.107 vor dem Aufnahmsgebäude, links im HG die Remise
Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011 Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011
Hektometerstein "12,7" im Bahnhof von Waizenkirchen In der Remise Waizenkirchen: ET 22.106 (Bj 1951) sowie ET 22.105 (vormals ET 23.001, Bj 1921)
Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011 Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011
ET 22.137, Bj 1954, ehemals Köln-Bonner Verkehrsbetriebe ET 22.109, Bj 1908 (Nostalgiefahrzeug)
Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011 Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011
Ein neuer GTW (22.159) fährt von Linz kommend in Waizenkirchen ein Modern aber nüchtern - die Stadler GTW innen mit 2er und 3er-Bestuhlung
Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011 Lokalbahn Neumarkt - Niederspaching - Waizenkirchen - Peuerbach. LILO Linzer Lokalbahn. DEEF / Dr. Michael Populorum 2011

Der neue Bahnhof von Peuerbach wird "kontroversiell" beurteilt. Ein Kiosk bzw. Ansiedlung des Würstelstandes, der derzeit ca. 200 m entfernt liegt, würde dem Bahnhof Leben einhauchen!

In der Abfahrtshalle des neuen Peuerbacher Bahnhofs, derzeit Endpunkt. Die 1919/1927 geplante Verlängerung nach Neukirchen am Walde sowie Engelhartszell wurde bis dato nicht realisiert

Ein Beitrag von DEEF zur "Neuen LILO" bzw. LILO Gesamt ist im Vorfeld des 100 Jahr-Jubläums 2012 in Arbeit

Literatur / Links / Quellen:

Aschauer, Franz, 1964: Oberösterreichs Eisenbahnen. Geschichte des Schienenverkehrs im ältesten Eisenbahnland Österreichs. Schriftenreihe der oö. Landesbaudirektion, Band 18. Wels. (Gegenständliche Relation S. 98-103)

Wikipedia Artikel LILO Linzer Lokalbahn

DEEF: Die Passauerbahn Wels-Passau >>>

DEEF: Die Innviertelbahn von Neumarkt-Kallham nach Ried im Innkreis >>>

DEEF: Die Hausruckbahn Nord von Schärding nach Ried im Innkreis >>>

DEEF: Die Aschacherbahn von Haiding nach Aschach an der Donau >>>

DEEF: Die Hauzenberger Bahn (Granitbahn) von Passau nach Hauzenberg >>>

 

      Bahnhof Eferding. DEEF / Dr. Michael Populorum copyright 2011           

Bahnhof Eferding - Beitrag LILO Linz-Eferding-Waizenkirchen in Planung

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

 redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org  

Bericht von: Dr. Michael Populorum, Chefredakteur DEEF;  Erstmals online publiziert: 22. Dezember 2011; Ergänzungen: :

DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

Last modified  Sonntag, 24. Mai 2015 22:13:41 +0200
Autor/F.d.I.v.: Kons. Univ. Lekt. Dr. Michael Alexander Populorum DEEF # Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung # Railway Research Austria 2009-2020 

 Impressum/Copyright        Unterstützung & Sponsoring