DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

>Startseite<

Die längste Strassenbahnlinie der Welt - die Kusttram in Belgien

Kusttram Richtung De Panne kurz vor Nieuwpoort-Stad / DEEF 2013

Die Kusttram gilt mit ihrer Streckenlänge von 68 Kilometern mit insgesamt 69 Haltestellen als die längste Strassenbahn der Welt. Sie verbindet alle Orte der belgischen Nordsee-/Atlantikküste von De Panne im Südwesten an der französischen Grenze über Oostende bis nach Knokke im Nordosten an der Grenze zu den Niederlanden.

Diese Überlandstrassenbahn ist ein Relikt eines ehemals weit ausgedehnteren Netzes an Strassenbahnen im Westen Belgiens der Gesellschaft "Nationale Maatschappij Van Buurtspoorwegen" (abgek. NMVB), bzw. französich "Société Nationale des Chemins de fer Vicinaux" (abgek. SNCV).

Die Kusttram in Belgien - Streckenübersicht

Karte Quelle Wikipedia gemeinfrei

Die Kusttram hat eine Spurweite von 1000 Millimeter und wird mit 600 Volt Gleichstrom betrieben.

Von besonderer Bedeutung ist sie auch für den Tourismus, macht doch ihr grosszügiger Fahrplan die Touristen unabhängig vom Auto. Wie bei den Recherchen zu beobachten war stößt die Kusttram allerdings momentan an ihre Kapazitätsgrenze, oftmals waren die Züge trotz des Viertelstunden-Taktes propenvoll und Sitzplätze rar.

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Bei der Abfahrt in De Panne noch die Qual der Wahl, doch bald waren Sitzplätze Mangelware

Die Geburtsstunde der Kusttram schlug im Jahr 1885, der Netzausbau erfolgte in mehreren Etappen. Ab 1885 befuhr eine Dampfstrassenbahn den Abschnitt Oostende - Nieuwpoort, ab 1890 konnte von Oostende bis Knokke gefahren werden. Mit der Elektrifizierung wurde 1912 begonnen. Als bisher letzte Ausbaumassnahme wurde die Kusttram im Süden von der Station De Panne-Esplanade (wieder) zum Bahnhof der Belgischen Staatsbahn in Adinkerke verlängert (1998).

Für die Gesamtstrecke benötigt die Kusttram knapp 2 1/2 Stunden, die Fahrt ist abwechslungsreich, da die Kusttram zeitweise durch Dünen, dann wieder durch dichter verbautes Gebiet rollt und zwischen Oostende und Middelkerke fährt die Tram direkt an der Küste, am Wasser, entlang. Für einen Tagesaufenthalt empfiehlt sich eine Tageskarte für unbegrenztes Fahren um nur 5 Euro (Stand 2013).

Zusätzlich zu den normalen Strassenbahnen mit Halt in allen Stationen verkehren seit 2007 "Sneltrams" (Produktname "X-tra")zwischen Nieuwpoort und Oostende mit  dortigem Anschluß an die Intercity der Belgischen Staatsbahn Richtung Brügge-Gent-Brüssel-Leuven-Lüttich bis nach Eupen (IC-Linie A).

Die Betreibergesellschaft heißt De Lijn, welche in Flandern auch die meisten Autobuslinien betreibt.

Anschluß an das belgische Eisenbahnnetz hat die Kusttram an insgesamt 5 Stellen:

bullet

De Panne Adinkerke

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

bullet

Oostende

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

bullet

Blankenberge

 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

bullet

Zeebrugge

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

bullet

Knokke

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Das Depot (Remise) befindet sich in Knokke-Heist (mit Oldtimern), in einem Depot in De Panne werden zusätzlich noch weitere Oldtimer museal behütet und zeitweise der Öffentlichkeit präsentiert.

Nachfolgend eine kleine Foto-Doku von der Exkursion im Mai 2013. Von der Exkursion in den 1980er Jahren (gemeinsam mit Roli v.d.F.) gibt es leider keine Fotos.

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Die Station de Panne der Kusttram befindet sich direkt am Hausbahnsteig des Bahnhofs De Panne Adinkerke, dem südlichen Endpunkt der Kusttram nächst der Grenze zu Frankreich. Ein grenzüberschreitender Personenverkehr findet dort aktuell aber nicht statt, wird aber per Bahn oder Kustram angedacht. Aktuell gibt es eine regelmässige Busverbindung über die Grenze nach Dünkirchen

 

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Kusttram Richtung Knokke in der Station Nieuwpoort-Stad

 

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Bei der Ausfahrt von Nieuwpoort-Stad Richtung Knokke am 18.5.2013 nachmittags; deutlich erkennbar das niederflurige Mittelteil

 

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Direkt am Wasser entlang - Station Domein Raversijde

 

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Oostende-Station mit Übergang zur NMBS/SNCB sowie Depot Oostende

 

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Stadt-Durchfahrt in Heist-Heldenplein; ca. 100 m entfernt der Strand

 

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Knokke-Station, nördlicher Endpunkt, ca. 6 km von der niederländischen Grenze entfernt

 

Das Depot mit Oldtimern in Knokke - herzlichen Dank für die spontane und fachkundige Führung an Herrn Bart

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013 Die Kusttram in Belgien / DEEF Dr. Michael Populorum 2013

 

Links:

Webseite der Kusttram www.dekusttram.be

Seite des Betreiber De Lijn www.delijn.be

 

Die Kusttram zuhause genießen: Kusttram DVD Band 8 bestellen >>>

 

Deef Cover Band 8 Kusttram

 

Die Kusttram zuhause genießen: Kusttram DVD Band 8 bestellen >>>

    Kusttram Oostende-Station DEEF Dr. Michael Populorum 2013        

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

 redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org  

Bericht von: Dr. Michael Populorum, Chefredakteur Railway Research Austira / DEEF;  Erstmals Online publiziert: 8. September 2013; Letzte Ergänzung: 24.10.2016

DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

Last modified  Montag, 24. Oktober 2016 14:31:56 +0200
Autor/F.d.I.v.: Kons. Univ. Lekt. Dr. Michael Alexander Populorum DEEF # Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung # Railway Research Austria 2009-2020 

 Impressum/Copyright        Unterstützung & Sponsoring