DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

>Startseite<

CH: Der ÖPNV in Genf (Überblick)

Mit knapp über 200.000 Einwohnern ist Genf (Geneve), ganz im Westen der Schweiz gelegen, nach Zürich die zweitgrößte Stadt der Schweiz und die größte der französischsprachigen Westschweiz (Romandie). Die Stadt beherbergt zahlreiche internationele Organisationen und diese internationale Ausrichtung schlägt sich auch im sehr hohen Ausländeranteil von fast 50 Prozent nieder. Mit dem benachbarten Kanton Waadt (Vaud) und dessen Hauptstadt Lausanne zusammen bezeichnet man diese Region am Genfer See auch als Metropolitianregion Genf-Lausanne, welche 1,2 Millionen Einwohner zählt.

genf öpnv strassenbahn obus trolleybus eisenbahn sbb schiff foto bild

Aufnahmsgebäude Bahnhof Genf Cornavin (Genf Hbf), SBB Schreibweise Geneve.Der erste Bahnhof an diesem Platz wurde 1858 eröffnet, fiel aber 1909 einem Feuer zum Opfer und wurde komplett zerstört. Der heutige Bahnhof wurde bis 1931 im Stile des Neoklassizismu errichtet. 3 Bahnlinien mit tw. unterschiedlichen Stromsystemen haben hier ihren Anfang und Ende: Die Bahnstrecke Genf-Lausanne, die Bahnstrecke Genf-Lyon sowie die Bahnstrecke Genf-Annemasse. Vor dem Bahnhof am gleichnamigen Platz befindet sich eine wichtige Station für Tram und Bus

Der Kanton Genf zählt knapp 500.000 Einwohner. Rege Interaktionen gibt es auch über die direkt in der Stadt verlaufende Grenze zu Frankreich, was sich natürlich auch in der Organisation des Öffentlichen Verkehrs niederschlägt.

Der Öffentliche Personen-Nahverkehr in Genf wird von mehreren Verkehrsunternehmen unter Einsatz von unterschiedlichen Verkehrsmitteln organisiert.

bullet

Transports Publics Genevois (TPG), gegr. 1977. Vorgängerorganisation (bis 1977) Compagnie Genevoise des Tramways Électriques (CGTE). Diese wiederum wurde 1899 gegründet und war ein Zusammenschluss der Compagnie générale des tramways suisses (TS) mit der Société genevoise des chemins de fer à voie étroite (VE). Die TPG betreibt in der Stadt Genf und im Umland (Kanton) die Straßenbahn Genf, den Obus Genf (Trolleybus) sowie Autobuslinien inkl. spezieller Nachtlinien

bullet

Société des Mouettes genevoises navigation SA (SMGN): Betreiben 4 Schifffahrtslinien am Genfer See im Stadtgebiet von Genf

bullet

SBB CFF FFS: Die Schweizerischen Bundesbahnen betreiben sowohl Nah- wie Fernverkehr in Genf. Von größter Bedeutung sind vor allem der Anschluss des Flughafens sowie Verbindungen Richtung Osten in die Schweiz bzw. durch den Simplon Richtung Italien

bullet

SNCF: Nah- und Fernverkehr nach Frankreich (Annemasse, Lyon, TGV nach Paris)

Damit die Fahrgäste mit einer Fahrkarte oder Fahrausweis alle diese Verkehrsunternehmen nutzen können, gibt es auch in Genf einen Verkehrsverbund, nämlich den 2001 gegründeten Tarifverbund Unireso. Dieser umfasst neben Genf auch die angrenzenden Gebiete vom Kanton Waadt sowie den französischen Départementen Ain und Haute-Savoie.

Freie Fahrt für alle Touristen:

Alle Touristen (Gäste), die in Genf in einem Hotel übernachten, bekommen seit 2007 für die Dauer ihres Aufenthaltes GRATIS die Geneva Transport Card, eine Netzkarte, mit der alle Verkehrsmittel in Genf unbeschränkt und gratis benutzt werden können.

Bezogen auf die Verkehrsmittel wird der Öffentliche Verkehr in Genf wie folgt bewältigt:

Straßenbahn Genf, seit 1862, 4 Linien (Betreiber TPG):

 

genf öpnv strassenbahn obus trolleybus eisenbahn sbb schiff foto bild

Straßenbahn der Linie 18 an der Endhaltestelle Cern

 

Obus (Trolleybus) Genf, seit 1942, 6 Linien (Betreiber TPG):

 

genf öpnv strassenbahn obus trolleybus eisenbahn sbb schiff foto bild

Ein moderner Obus vom Typ Van Hool im Einsatz auf der Linie 2 im Endpunkt Geneve Plage zur Weiterfahrt nach Onex Cite, aufgenommen am 18. 2. 2017

 

Autobus Genf, 48 Linien sowie 9 Nachtlinien (Betreiber TPG und andere):

 

genf öpnv strassenbahn obus trolleybus eisenbahn sbb schiff foto bild

Autobus der Linie  direkt am Haupteingang vom Bahnhof Geneve Cornavin bereit zur Fahrt nach Veyrier -Douane (5.6.2016)

 

Mouettes genevoises , 4 Schifffahrtslinien M1, M2, M3, M4 (Betreiber SMGN):

 

genf öpnv strassenbahn obus trolleybus eisenbahn sbb schiff foto bild Mouettes genevoises

Eine Fahrt mit einer der 4 innerstädtischen Schifffahrtslinien am Genfer See ist auch als ein touristisches Highlight in der Stadt Genf zu sehen

 

S-Bahn, Nah und Fernverkehr (Betreiber SBB sowie SNCF TER Rhone Alps):

 

genf öpnv strassenbahn obus trolleybus eisenbahn sbb schiff foto bild

Dosto RE der SBB im Bahnhof Genf Cornavin am 5.6.2016 mit dem Ziel Vevey

Die TPG befördert pro Jahr ca. 168 Millionen Fahrgäste bei einer Fahrleistung von ca. 388 Mio Kilometern.

Links:

siehe DEEF Detailberichte:

bullet

Straßenbahn Genf: >>>

bullet

Obus Genf: > In Ausarbeitung

bullet

Mousettes genevoises, Schifffahrt Genf: > In Vorbereitung

Links:

Betreiber TPG: www.tpg.ch 

Verkehrsverbund Unireso: www.unireso.ch

    genf öpnv strassenbahn obus trolleybus eisenbahn sbb schiff foto bild tgv lyria        

 

Verbindungen mit dem TGV Lyria von der Schweiz (Lausanne, Genf) nach Frankreich (Lyon, Paris). Garnitur 4410 im Bahnhof von Lausanne am 17. Februar 2017

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

 redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org  

Bericht von: Dr. Michael Populorum, Chefredakteur Railway Research Austira / DEEF; 

Erstmals Online publiziert: 2. 8 2017; Letzte Ergänzung:

DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

Last modified  Donnerstag, 03. August 2017 21:54:28 +0200
Autor/F.d.I.v.: Kons. Univ. Lekt. Dr. Michael Alexander Populorum DEEF # Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung # Railway Research Austria 2009-2020 

 Impressum/Copyright        Unterstützung & Sponsoring