DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

>Startseite<

A: Die Erlauftalbahn von Pöchlarn über Wieselburg nach Kienberg-Gaming

Die Erlauftalbahn ist eine normalspurige, nicht elektrifizierte Regionalbahn im Österreichischen Bundesland Niederösterreich, die von Pöchlarn an der Westbahnstrecke seit 1877 das Erlauftal im sogenannten Mostviertel erschließt. Die ursprüngliche Länge betrug 37,5 km, seit 2010 werden durch den Betreiber ÖBB nur mehr 27 km bis zur Bezirksstadt Scheibbs befahren.

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Am 5.10.2015 Ankunft in Pöchlarn mit dem REX aus Amstetten (CS Garnitur mit 1142 655) - am Nebengleis wartet schon der VT 5047 012-9 auf die Abfahrt nach Scheibbs

Neben der Westbahnstrecke im Ausgangsbahnhof Pöchlarn (km 93,9 ab Wien West) zweig(t)en noch folgende Eisenbahnstrecken von der Erlauftalbahn ab:

bullet

In Wieselburg/Erlauf die "Krumpe" als Nebenast der Mariazellerbahn (stillgelegt ab 2000)

bullet

In Wieselburg/Erlauf die umgespurte ehem. "Krumpe" nach Gresten (aktuell Güterverkehr)

bullet

In Kienberg-Gaming die ehem. Bergstrecke der Ybbstalbahn (bis 1988 Regelbetrieb durch die ÖBB, seit 1990 Museumsbahn durch die NÖLB)

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Bei meiner ersten Bereisung der Erlauftalbahn ging die Reise noch weiter bis Kienberg-Gaming, dann über die Ybbstalbergstrecke weiter nach Lunz am See und von dort Anschluss mit der Ybbstalbahn nach Waidhofen an der Ybbs (31. Mai 2008)

 

Proponenten für den Bahnbau waren u.a. auch die in der "Eisenwurzen" ansässigen Unternehmer der Kleineisenindustrie, welche damals regional aber auch überregional von Bedeutung war. Die Erteilung der Konzession zum Bau der Erlauftalbahn wurde im Jahr 1874 erteilt, im Jahr 1876 konstituierte sich die K. k. priv. niederösterreichische Südwestbahn, die auch den Bahnbau begann. Fast zeitgleich mit der Eröffnung wurde jedoch die Erlauftalbahn unter der Bezeichnung k. k. niederösterreichische Staatsbahnen verstaatlicht.

Die Stationen:

bullet

Pöchlarn, Bahnhof, km 0,0; 214 m.ü.d.M. (>Westbahnstrecke Wien bzw. Salzburg)

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Bei meiner zweiten Bereisung der Erlauftalbahn verkehrten die Züge leider nur mehr bis zur Bezirkshauptstadt Scheibbs (5.10.2015)

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

 

bullet

Erlauf, Bahnhof, km 4,4; 223 m

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

bullet

Petzenkirchen, Haltestelle, km 9,8; 242 m

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

bullet

Wieselburg an der Erlauf, Bahnhof, km 11,5; 252 m (> ehem. "Krumpe" nach Ober-Grafendorf/Mariazellerbahn, > Güterverkehr nach Gresten)

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

In Wieselburg an der Erlauf finden die planmäßigen Zugkreuzungen statt, hier u.a. mit 5047 002-0 am 5. Oktober 2015

 

 

bullet

Mühling, Haltestelle, km 14,0; 275 m

bullet

Mühling-Plaika, Haltestelle, km 14,9

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

bullet

Mühling-Hart, ehem. Haltestelle bis 1989, km 15,7

bullet

Schauboden, Haltestelle, km 17,8

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

bullet

Purgstall, Bahnhof, km 20,1

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Stattliche Aufnahmsgebäude an der Strecke gibt es in Wieselburg, Purgstall, Scheibbs und Kienberg-Gaming. Die Marktgemeinde Purgstall hat 5.373 Einwohner und ist damit doch deutlich größer als die Bezirkshauptstadt Scheibbs

 

bullet

Sölling, Haltestelle, km 22,5

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

bullet

Merkenstette, ehem. Haltestelle, km 22,9

bullet

Saffen, Haltestelle, km 24,8

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

bullet

Scheibbs, Bahnhof, km 26,9; 331 m (Endpunkt der Strecke seit 2010, ab 2015 Schienen entfernt)

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Das Triebwagendoppel 5047 011-1 und 5047 012-9 hat am 5.10.2015 die Bezirkshauptstadt Scheibbs erreicht und weiter ging es leider nicht mehr. Scheibbs hat 4.224 Einwohner

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

bullet

Neustift, ehem. Haltestelle, km 28,8

bullet

Neubruck, ehem. Bahnhof, km 30,7

bullet

Fürteben, ehem. Haltestelle, km 31,7

bullet

Peutenburg, ehem. Haltestelle, km 34,0

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

im oberen Erlauftal, der ehem. Endpunkt der Erlauftalbahn Kienberg-Gaming ist nicht mehr weit (Foto Mai 2008). Hier liegen seit 2015 keine Schienen mehr, die NÖLB als neuer Eigentümer und Betreiber der Ybbstalbahn Bergstrecke hatte die Schienen demontiert und an den Ennshafen verkauft, um mit dem Geld dann den Bahnhof Kienberg-Gaming kaufen zu können. Nun hätte dieser Museumsverein die Möglichkeit, Schmalspurschienen bis Scheibbs zu legen - ob das je kommen wird??? Eine ordentliche Planung sieht zumindest anders aus!

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

 

bullet

Kienberg-Gaming, ehem. Bahnhof, km 37,5; 391 m (>ehem. Ybbstalbahn Bergstrecke, seit 1990 Museumsbahn)

 

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Der Jenbacher Triebwagen 5047 060-8 hat am 31. Mai 2008 den damaligen Endbahnhof Kienberg-Gaming erreicht

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Im Anschluss an die Erlauftalbahn verbindet die Ybbstalbahn Bergstrecke das Erlauftal mit dem Ybbstal bei Lunz am See - seit 1988 aber nicht mehr im Planbetrieb :-(

 

Der Betrieb heute:

Der Betrieb wird mit Dieseltriebwägen vom Typ 5047 (Jenbacher) abgewickelt. An Wochentagen gibt es einen Stundentakt (mit einer Lücke am Vormittag), letzter Kurs ab Pöchlarn ist um 20.37 (Stand 2018). An Samstagen, Sonn- und Feiertagen wird leider auch auf der Erlauftalbahn nur - wie oft in Österreich von den ÖBB praktiziert - nur im 2-Stundent-Takt gefahren - nicht unbedingt ein Ansporn, zur Freizeitgestaltung die Eisenbahn als Verkehrsmittel auszusuchen. Die Fahrzeit von Pöchlarn bis Scheibbs beträgt 41 Minuten.

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Nota bene: Die Begründung zur Amputierung der Strecke seitens der ÖBB, also die Nichtbedienung des Streckenteils Scheibbs bis Kienberg-Gaming, war sinnbildhaft für das kurzsichtige Denken in der Österreichischen Verkehrspolitik: Es wurde wie sooft auch andernorts nicht das Kundenbedürfnis, die Kundenzufriedenheit, in den Vordergrund gerückt, nein, man begründete die "Verkürzung" der Strecke vor allem mit betrieblichen Gründen, dass man nämlich dann einen Umlauf, also einen Triebwagen, einsparen kann. Ein äusserst kurzsichtiger und keinesfalls volkswirtschaftlicher Denkansatz!

erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn

Zugkreuzung in Erlauf am 31.5.2008

 

Alle Fotos Archiv DEEF / Dr. Michael Populorum

 

Linktip: Reisebericht Gesamtbereisung Erlauftalbahn - Ybbstalbahn 2008 >>>

    erlauftalbahn pöchlarn wieselburg erlauf purgstall scheibbs kienberg gaming eisenbahn        

Am 11.10.2010 wartet auf Gleis 1 des Wieselburger Bahnhofs der Jenbacher 5047 016-0 auf seine Weiterfahrt. Wieselburg an der Erlauf ist der zentrale Bahnhof an der Strecke, die Marktgemeinde hat knapp 4-000 Einwohner

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

 redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org  

Bericht von: Dr. Michael Populorum, Chefredakteur Railway Research Austira / DEEF; 

Erstmals Online publiziert: 22. Mai 2018; Letzte Ergänzung:

DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

Last modified  Dienstag, 22. Mai 2018 22:19:34 +0200
Autor/F.d.I.v.: Kons. Univ. Lekt. Dr. Michael Alexander Populorum DEEF # Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung # Railway Research Austria 2009-2020 

 Impressum/Copyright        Unterstützung & Sponsoring