DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

>Startseite<

DEEF-Blog 2016: Die "Pottendorfer Linie" bekommt ein zweites Gleis

Die Pottendorfer Linie ist eine 51 km lange Hauptbahn im Osten Österreichs, die östlich der Südbahn Wien mit Wiener Neustadt verbindet. Errichtet wurde die Strecke in mehreren Etappen bis zum Jahr 1875, die Elektrifizierung erfolgte bis 1974. Vor allem um die Zugdichte zwischen Wien und Wiener Neustadt erhöhen zu können (die Südbahn ist hinsichtlich der Leistungsfähigkeit relativ ausgereizt) bedarf es eines zweigleisigen Ausbaus der Pottendorfer Linie, das als vorangiges Ziel auch im Kontext mit dem Ausbau der Südbahnstrecke Wien - Semmeringbasistunnel - Graz - Koralmtunnel - Klagenfurt angesehen wird.

 

Aktuell sind die Abschnitte Wien Meidling - Inzersdorf Frachtenbahnhof sowie Wiener Neustadt - Wampersdorf 2-gleisig ausgeführt, bis 2023 mit Baubeginn 2016 ist die Pottendorfer Linie durchgehend 2-gleisig befahrbar. Im Rahmen dieses Ausbaus werden auch alle Eisenbahnkreuzungen durch Unter- oder Überführungen ersetzt werden und einige Bahnhöfe "adaptiert".

 

Das Investitionsvolumen beträgt 663,5 Mio Euro.

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

 

Am 29.6.2016 fand in Achau (Streckenkilometer 13,157 ab Wien Meidling) der offizielle Spatenstich im Rahmen eines Festaktes statt. Davon nachfolgend ein paar Fotos sowie ein Auszug aus dem Pressetext der ÖBB Infra.

 

Aus dem Pressetext:

 

Der zweigleisige Ausbau der rund 50 Kilometer langen Pottendorfer Linie zwischen Wien Meidling und Wiener Neustadt stellt eine wichtige Maßnahme zur Kapazitätserweiterung auf der Südstrecke dar. Das Ziel ist die 4-Gleisigkeit gemeinsam mit der Südbahn zwischen Wien und Wiener Neustadt. Der Ausbau schafft die Voraussetzungen für ein besseres Angebot sowohl im Fernverkehr als auch im Nahverkehr für tausende Pendlerinnen und Pendler südlich von Wien. Es wird sozusagen das Pendant zum bestehenden, positiven Erfolgsmodell: der Neubaustrecke Wien - St. Pölten, durch deren Inbetriebnahme im Dezember 2012 eine neue Zeitrechnung im Ost-West-Verkehr eingeläutet wurde. Hier hat die Bahn das Auto in jeder Hinsicht in die Schranken gewiesen.

 

Der Ausbau der Pottendorfer Linie zählt zu den Schlüsselprojekten an der Südstrecke. Bis 2023 entsteht eine durchgehend zweigleisige Verbindung zwischen Wien Meidling und Wiener Neustadt. Die Maßnahmen teilen sich in zwei Etappen. Die erste davon startet 2016. Bis 2019 erhalten die Bahnhöfe Hennersdorf, Achau und Münchendorf ein attraktives, einladendes Erscheinungsbild und rundum barrierefreie Zugänge. Auf der Strecke zwischen der Wiener
Stadtgrenze und Münchendorf wird zum bestehenden Gleis ein zweites hinzugelegt. In der zweiten Phase erfolgt der zweigleisige Ausbau im Abschnitt Ebreichsdorf. Danach ist die Pottendorfer Linie zwischen Wien Meidling und Wr. Neustadt durchgehend zweigleisig ausgebaut und die Voraussetzung für eine Verdichtung des Zugangebots geschaffen.
Zusätzlich sichern die Ausbaumaßnahmen auf Jahre hinaus Arbeitsplätze und daraus resultierend Wertschöpfung in der Region.

 

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

 

Im Festzelt am Podium (v.l.): Franz Bauer, Vorstandsdirektor ÖBB-Infrastruktur AG,  Niederösterreichs Verkehrslandesrat Karl Wilfing, Jozef Vasak von der Europäischen Kommission

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

Vorstandsdirektor Franz Bauer ÖBB Infra

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

Karl Wilfing, Verkehrslandesrat NÖ

 

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

Der Spatenstich bei Kaiserwetter vor dem Festzelt am Bahnhofsgelände Achau

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

Für die anwesenden Festgäste gab es u.a. ein ausgezeichnetes Gulasch

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

Dazu ein Glas Niederösterreichischer Zweigelt

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

In einer Infobox kann man sich über das Projekt Pottendorfer Linie informieren

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

 

Fahrzeitgewinne im Rahmen des Ausbaus der "Baltisch-Adriatischen Achse"

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

So soll der Bahnhof Achau nach dem 2-gleisigen Ausbau aussehen, offenbar zur Haltestelle degradiert. Man fragt sich aus Kundensicht immer öfter, warum man vorhandene Immobilien niederreisst und durch weit weniger "luxuriöse" Unterstände ersetzt?!

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

Regionalzug Wiener Neustadt - Wien Meidling im Bahnhof Achau. Die Verbindung wird aktuell stündlich angeboten. Auf der Strecke verkehren ausserdem noch die Züge der Relation Wien - Deutschkreuz

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

Das gut in Schuss befindliche Bahnhofsgebäude Achau wird weggerissen. Dann sind gemütliche Holzbänke ausserhalb und innerhalb des Gebäudes Geschichte, Grünstreifen wird es wohl auch nicht mehr geben. Auch keinen beheizten Warteraum mehr, kein WC, kein Waschbecken und auch keine Pflanzen. Und auch auch noch anwesende Fahrdienstleiter wird dann abgezogen sein, die Arbeit wird dann in der BFZ zentral übernommen.
Kundenfreundlich - und das kann man nicht oft genug sagen - sind diese Bahnhofsumbauten bzw. Vernichtungen wahrlich nicht :-(

 

pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig

 

Alle Fotos DEEF/Dr. Populorum

Ihre Meinung?  redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org

  pottendorfer linie eisenbahn foto bild picture spatenstich zweigleisig  

Der Bahnhofs Ebreichsdorf bei Streckenkilometer 27,229. Das Gebäude dürfte den Ausbau der Strecke überleben, es steht unter Denkmalschutz

 

Zur Übersichtsseite DEEF-Blog >>>

 

Alle Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Beiträge (Blogs) von anderen Autoren (Bloggern) sind gerne willkommen. Die Beiträge dienen dazu, die Öffentlichkeit zu informieren und zu sensibilisieren. Der investigative Journalismus soll zu einer Verbesserung der Dienstleistungen im Eisenbahnsektor Anstoß geben und ist nicht Selbstzweck sondern dem Wohle der Eisenbahn verpflichtet

Bericht von: Dr. Michael Populorum, Chefredakteur DEEF;  Erstmals Online publiziert: 03. Juli 2016; Ergänzungen: -

DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

Last modified  Sonntag, 03. Juli 2016 00:33:54 +0200
Autor/F.d.I.v.: Kons. Univ. Lekt. Dr. Michael Alexander Populorum DEEF # Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung # Railway Research Austria 2009-2020 

 Impressum/Copyright        Unterstützung & Sponsoring