DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

>Startseite<

Die Bahnstrecke von Mühldorf nach Burghausen

Die Bahnstrecke von Mühldorf am Inn nach Burghausen an der Salzach ist eine eingleisige, nicht-elektrifizierte normalspurige Nebenbahn in Oberbayern mit einer Länge von 32,280 km, die im Jahre 1897 in 2 Bauetappen eröffnet wurde. Bis zum Bahnhof Tüßling verkehren auch die Züge der Bayerischen Tauernbahn von Mühldorf nach Freilassing auf diesen Gleisen.

Neben dem im Stundentakt abgewickelten Personenverkehr durch die Südostbayernbahn herrscht auf dieser Strecke ein äusserst großes Güteraufkommen von/zu den Chemiebetrieben in und um Burghausen. Aus diesem Grund wird seit dem Frühjahr 2015 der Abschnitt Mühldorf bis Tüßling zweigleisig ausgebaut, auch eine Elektrifizierung steht im Raum. Die aktuelle Streckenhöchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h und die Fahrzeit von Mühldorf nach Burghausen beträgt ca. 40 Minuten. Zugkreuzungen im Personenverkehr finden im Regelfall in Kastl (Oberbay) statt.

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

VT 628 591 am 11.3.2014 abfahrtsbereits in Mühldorf (Oberbay) nach Burghausen (Oberbay)

Zeittafel:

bullet

Eröffnung durch die Königlich Bayerischen Staats-Eisenbahnen (K.Bay.Sts.B) in 2 Etappen:

bullet

1. Mai 1897 Mühldorf - Altötting

bullet

9. August 1897 Altötting - Burghausen

bullet

1908: Im Zuge des Baus der Strecke Mühldorf - Freilassing erfolgte eine Linienverlegung im Raum Tüßling nach Westen und Süden mit neuem Abzweigbahnhof Tüßing

bullet

24. April 1920: Überführung ins Eigentum der Deutschen Reichsbahn

bullet

1940: 2. Streckenverlegung, diesmal nach einem Erdrutsch im März auf der Steigungsstrecke von Pirach über Raitenhaslach zum alten Bahnhof in Burghausen an der Salzach. Ab Dezember verlegte man den Personenverkehr auf die seit 1916 bestehende 8,2 km lange Industriebahn der Firma Wacker, die von Pirach von der ursprünglichen Strecke abzweigend über Lindach ins Wackerwerk (damals Holzfeld) führte. Dort befindet sich heute der neue Bahnhof. Der alte Bahnhof ist in veränderter Form noch erhalten, die gegenüberliegende ehem. Bahnhofsgaststätte ist auch heute noch ein Gasthof (Gasthof Napoleonshöhe).

bullet

9. Dezember 2005: Der ehem. Haltepunkt Heiligenstadt (Oberbay) wird als Heiligenstadt (Obb) wieder eröffnet

bullet

April 2011: Abschluß der 1,5 Jahren dauernden Modernisierungsarbeiten im Rahmen des "Masterplans Schiene Chemiedreieck Bayern". Der Neubau von elektronischen Stellwerken und techn. Sicherung von Bahnübergängen wirkt sich positiv in der Fahrzeit beim Personenverkehr sowie der Kapazität im Güterverkehr aus.

bullet

Frühsommer 2014: Errichtung von Niedrigschallschutzwänden in Burghausen

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Die Stationen:

bullet

Mühldorf (Oberbay), km 0,0; Bahnhof, 411 m.ü.d.M.

bullet

Mühldorf-Ehring, km 3,6 (Haltestelle, ausser Funktion)

bullet

Tüßling, km 7,0; Bahnhof, 401 m

bullet

Heiligenstatt (Obb), km 9,0; Haltestelle

bullet

Altötting, km 14,0; Bahnhof, 405 m (ehem. Übergang zur Dampfstraßenbahn Neuötting - Altötting)

bullet

Kastl (Oberbay), km 19,0; Bahnhof, 425 m

bullet

Gendorf, km 20,2; Haltestelle

bullet

Burgkirchen, km 22,0; Haltestelle (vormals Bf); 419 m

bullet

Pirach, km 25,4; Betriebsstelle; 458 m (bis 1940 Linienführung über Raitenhaslach)

bullet

Lindach (Oberbay), km 29,4; (Haltestelle ausser Funktion)

bullet

Burghausen (Oberbay), km 32,2; Bahnhof; 420 m.ü.d.M.

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Abzweigebahnhof Tüßling

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Beim Haltepunkt Heiligenstatt (Obb)

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Bahnhof Altötting mit Bahnhofsgaststätte

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Zugkreuzung in Kastl (Obb). Schwere 6-achsige Diesellok von Euro Cargo Rail (Tochter von DB AG) Richtung Tüßling unterwegs (247 060-7)

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Es gilt in Kastl auch noch mit dem Personenverkehr zu kreuzen

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Reges Güterverkehrsaufkommen im Industriepark Gendorf (vormals Hoechst AG)

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Haltepunkt Gendorf

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Der ehem. Bahnhof Burgkirchen, heute Haltestelle

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Im Endbahnhof Burghausen angekommen

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Moderner Zweckbau

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Bereits zur Rückfahrt. Der Umlauf bringt den Triebwagen über Mühldorf hinaus nach Rosenheim (über Wasserburg)

bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture

Innenraum des VT, 2. Klasse

Fazit:

Eine gut in Schuß befindliche Nebenbahn, die ein enormes Güteraufkommen zu bewältigen hat. Der stündliche Personenverkehr als Ergänzung macht die Trassen knapp. Es bleibt abzuwarten, ob die Strecke 2-gleisig ausgebaut und ggf. auch elektrifiziert wird.

Alle Fotos Dr. Michael Populorum / DEEF

    bahnstrecke mühldorf burghausen tüßling bayern foto bild picture        

Sollten Sie Anregungen zu den Projekten haben oder eigene Beiträge oder Fotos präsentieren wollen, so freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Bitte um Info >

 redaktion@dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org  

Bericht von: Dr. Michael Populorum, Chefredakteur Railway Research Austira / DEEF;  Erstmals Online publiziert: 26. Juli 2015; Letzte Ergänzung:

DEFF Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung Dr. Michael Populorum AustriaEisenbahnforschung # Eisenbahn-Archäologie # Eisenbahn-Geographie # Eisenbahn-Geschichte

DEEF Dr. Michael Populorum Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung

Last modified  Sonntag, 26. Juli 2015 10:16:49 +0200
Autor/F.d.I.v.: Kons. Univ. Lekt. Dr. Michael Alexander Populorum DEEF # Dokumentationszentrum für Europäische Eisenbahnforschung # Railway Research Austria 2009-2020 

 Impressum/Copyright        Unterstützung & Sponsoring